Rechtsanwältin Babette Sterna

 

Frau Rechtsanwältin Babette Sterna studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Nach dem ersten Staatsexamen arbeitete sie für den englischen Verlag Legalease Ltd. in London.

Im Rahmen des Referendariats war sie u.a. für die IHK Ostthüringen zu Gera und für die Intershop Communications AG in Jena tätig. Diese Zusammenarbeit fand nach dem zweiten Staatsexamen seine Fortsetzung; Frau Sterna arbeitete als Justiziar beim Jenaer Software-Hersteller.

Parallel vertiefte sie ihre Kenntnisse im Wirtschaftsrecht an der FSU Jena in dem Postgradualen Studiengang „privates und öffentliches Wirtschaftsrecht“, nach dessen erfolgreichen Abschluss ihr der Titel „legum magistra / magister in oeconomicis“ (LL.M. oec.) verliehen wurde. Ihre Abschlussarbeit „Die erfolgsabhängige Vergütung des Aufsichtsrates“ wurde im April 2007 im VDM Verlag veröffentlicht.

Seit 2004 ist Frau Sterna als Rechtsanwältin tätig. Zunächst arbeitete Sie in der Kanzlei Witt Kisseler in Jena und anschließend in der Kanzlei Rungen Drescher & Coll. in Gera.

Im Jahr 2013 wurde Ihr der Titel „Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht“ durch die Rechtsanwaltskammer Thüringen verliehen.

Frau Sterna ist Mitglied der Wirtschaftsjunioren Jena.

Sie ist Mitglied beim DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e.V. , beim Gründercoach sowie der Vertreterversammlung des Versorgungswerk der Rechtsanwälte in Thüringen.

Frau Rechtsanwältin Babette Sterna berät Sie im

  • allgemeinen Zivil – und Vertragsrecht
  • Arbeitsrecht (Schwerpunkt Vertragsgestaltung, Vergütungssysteme und Vertriebsrecht)
  • Handels-und Gesellschaftsrecht
  • gewerblichen Rechtsschutz
  • Miet- und Wohnungseigentumsrecht